Rasenpflege im Herbst und Winter

Vor vielen vielen Wochen schon habe ich den Herbstrasendünger im Garten verteilt und vor zwei Wochen rituell zum letzten Mal für dieses Jahr den Rasen gemäht, den Rasenmäher sauber gemacht und für das nächste halbe Jahr eingemottet. Aber wenn ich mir das aktuelle Rasenwachstum so anschaue, komme ich doch ins Grübeln. Es ist zwar furchtbar dauernass draußen, aber der Rasen ist total lang geworden (so dass sich die Halme umlegen). Was mache ich denn jetzt? Trotzdem mähen? Trotzdem nicht mähen? Schadet es dem Rasen, so lang zu überwintern?

Noch eine Frage zur Rasenpflege: Stimmt es, dass Rasen Laub nicht verträgt, man die Blätter aber in den Staudenbeeten verrotten lassen kann?

Dieser Beitrag wurde unter Rasen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Rasenpflege im Herbst und Winter

  1. Marianne sagt:

    Letzte Frage kann ich auf jeden Fall mit ja beantworten, stimmt. Hab kürzlich bei einer Ratgebersendung im TV mitbekommen, dass auch später als im Oktober noch gemäht werden kann vor dem ersten Frost. Der Rasen sollte nicht länger als 6cm hoch sein, auf jeden Fall frei von Laub und Rasenschnitt, evtl zum Abschluss noch gekalkt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Optionally add an image (JPEG only)