Idyllisches Arrangement vom Fass

Was braucht man für einen Bauerngarten? Ein Fass, eine Pumpe, ein Wagenrad, einen Kürbis – fertig ;)

20140705_180832-IMG_6598

20140705_180840-IMG_6601

PS: Inzwischen hängen schon die ersten Hokkaidos dran und die Salate fangen an zu schießen. Deswegen wurden die beiden vorderen in den Rumtöpfen bereits abgeerntet und sollen dann demnächst mit Kräutern bepflanzt werden.

Veröffentlicht unter Blumen, Gemüse | 2 Kommentare

Zitronengurken en masse

Als ich dieses Jahr zur Pflanzzeit durch den hiesigen Dehner gelaufen bin, dachte ich schon ich bekomme einen Herzkoller – so schrecklich viel Auswahl! Gurken, Melonen, Tomaten, Auberginen, Zucchini etc. und alles in rot, weiß, schwarz, gestreift und was weiß ich wie. Ich KONNTE nicht anders und habe mir ein paar Exoten gekauft: Melonenbirne und Zitronengurke. Über die Melonenbirne muss ich ein andermal berichten, denn die Früchte sind bis dato noch nicht erntereif.

Ganz anders die Zitronengurke, die uns inzwischen mit 18 (!!) je ca. 200g schweren Früchten versorgt hat (das macht schon knapp 3,6 kg). Wahnsinn! Wenn man die wüchsige Pflanze mit all ihren Blüten und Früchten in allen Stadien sieht freut sich das Herz! Der Standort bei uns auf der Terrasse im Kübel mit gelegentlicher Flüssigdüngergabe und reichlich Wasser scheint ideal zu sein – vorallem auch weil man bei Regen bequem vom Wohnzimmer aus ernten kann!

20140630_185547-IMG_639820140705_180434-IMG_6579

Mein Geschmacksfazit ist aber nicht 100% positiv. Die letzten Früchte habe ich sehr reif geerntet, da werden die Kerne doch schon etwas fester (vorallem im Vergleich zu meiner Freilandgurke – dazu ein andermal). Die Gurken sind aber – wie auf dem Zettel beschrieben – sehr wässrig und perfekte Durstlöscher an heißen Tagen. Ich glaube ideal wären Sie für Tzaziki. Sie schmecken lecker, sind nicht bitter und sehen noch dazu hübsch aus. Tatsächlich wie etwas groß geratene Zitronen!

Gesamtfazit: Im nächsten Jahr unbedingt wieder!!!

Veröffentlicht unter Gemüse | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Jetzt geht es rund im Nutzgarten

In diesem Frühjahr hat sich in meinem Garten fast alles um das Planen und anlegen des Nutzgartens gedreht. Die Beete wurden verplant, das Gemüse auf der “Fensterbank” (eine Schuhbank vor dem bodentiefen Südfenster ;) vorgezogen, die Beete eingesät, das vorgezogene Gemüse ausgepflanzt, Pflänzchen ertauscht und eingekauft.

An diese Phase hat sich eine Phase des Gießens und Abwartens angeschlossen. Seit Ende Mai aber nun etwa zeigen sich die ersten Erfolge: die Nutzpflanzen blühen und setzen Früchte an! Ein schönes, beruhigendes, glücklich machendes Gefühl. Schöner sogar fast als die Ernte, weil die Vorfreude noch größer ist! Und da ich auch schon ernten kann tragen die Mühen also auch schon Früchte!

Das ist der Stand, der gleichzeitig einen Überblick über den Nutzpflanzenbestand gibt. Ich fange mit den unschöneren Dingen an:

Totalausfälle:

  • Blumenhartriegel = Hat nicht geblüht, daher auch keine Früchte
  • Zwetschge = Hat nicht geblüht, daher auch keine Früchte
  • Holunder\ Maibeere = Haben beide nicht geblüht, das liegt aber daran, dass sie im letzten Jahr wegen Umpflanzen total zurückgeschnitten wurden und daher keine zweijährigen Triebe da waren.
  • Josta\ Johannisbeere = zwar nicht ganz Totalausfälle, aber beide tragen je max. 5 Früchte. Das kann man kauf werten…
  • Cranberries = noch keine Blüten so sehen gewesen, ich denke da kommt nichts mehr
  • Vogelbeere = keine Blüten :(


  • Beerensträucher

  • Stachelbeeren = Die ersten zwei roten Stachelbeeren haben wir versucht, aber die hätte noch ein bisschen gebraucht. Deswegen lassen wir die anderen x Früchte noch hängen. Die Zweige hängen aber vielversprechend voll. Da läuft einem schon beim vorbeigehen das Wasser im Mund zusammen.
  • Himbeeren = Auch die erste (gelbe und rosa) Himbeere wurde schon vernascht. Das war aber hoffentlich erst die Vorhut. Einige Blüten und Fruchtansätze sind auch schon zu sehen. Es bleibt spannend ob meine recht große Zahl an Himbeeren die Schüsseln ebenso füllen werden wie die Erdbeeren.
  • 20140618_145848-IMG_609920140618_145829-IMG_6096

  • Erdbeeren = Weil es gerade passt. Also Erdbeeren haben wir dieses Jahr im Überfluss. An manchen Tagen pflücken wir > 1kg reife, leckere Erdbeeren. Die werden auch munter verarbeitet. Zu Eis, Marmelade, Kuchen, Obstsalat, und ein paar warten darauf zu Likör verarbeitet zu werden…. . Die Zeit der großen Ernte geht jetzt aber langsam vorbei. Inzwischen sind es nur noch überwiegend kleine Erdbeeren, die dafür noch schneller reifen und ganz besonders süß sind. Auch unsere 3 Waldbeeren tragen viele kleine leckere Früchte. Fazit: Erdbeeren sind einfach klasse ;)
  • Weinbeere = Die Weinbeere hat etwa den gleichen Stand wie die Himbeeren. Blüten und Fruchtansätze zu sehen.
  • 20140618_145954-IMG_610820140611_164408-IMG_5737

    20140614_095408-IMG_5849

  • Kirschbäume = Zwei Kirschen haben wir schon geerntet. Doppelt so viel wie letztes Jahr! Und so 5 Stück etwa hängen noch am Baum. Mal schauen, ob die nächsten Jahre noch etwas reicher werden. Dieses Jahr waren übrigens wieder viele Blattläuse dran, die ich weggequetscht, abgespritzt und schließlich mit Gift weggescheucht habe (wie an so vielen anderen Stellen im Garten auch noch – Blattläuse sind dieses Jahr echt eine Plage). Inzwischen haben die Bäume sich erholt und die Triebe wachsen wieder. Leider hat das auch die zweite Generation Blattläuse mitbekommen.
  • Aronia = Hängt schon in seinem ersten Jahr in meinem Garten brechend voll mit Fruchtansätzen! Die müssen bis September noch schön ausreifen.
  • Heidelbeere = Aus Kostengründen habe ich mir letztes Jahr den kleineren, jüngeren Strauch gekauft (hab ja Zeit, ihn wachsen zu sehen), aber auch dieser hängt schon sehr voll mit schönen Früchten, die jetzt noch größer und blauer werden dürfen ;)
  • Schwarzer Holunder = Ganze 6 Blütendolden gab es in diesem Jahr, die ich ihm alle gelassen habe. Fruchtansätze sieht man aber noch nicht so wirklich.


  • Gemüse

  • Zucchini = tatsächlich haben zwei meiner Zöglinge die fiese Schneckenattacke überstanden. Bald gibt es die ersten Blüten.
  • Zitronengurke = Wahnsinn, welch ein Wachstum, wie viele Blüten und die ersten Früchte sind auch schon erkennbar! Ich bin auf diese Sorte sehr gespannt.
  • Freilandgurke = Naja, so richtig wohl fühlt sie sich noch nicht. Aber bald gibt es auch die ersten Blüten.
  • Butternut Kürbis = das wird! Auch hier sind die ersten Blüten zu erkennen!
  • Hokkaido = dito zum Butternut
  • 20140618_151440-IMG_616220140618_150658-IMG_6136

    20140618_151349-IMG_6151

  • Wildtomaten = die ersten mini-Tomätchen sind schon da und müssen jetzt nur noch rot werden. Davon abgesehen wachsen die wilden Tomaten, wenn man sie so wildern lässt, doch recht hmm, komisch ;) flach, breit, viele Blüten.
  • Tigerella Tomaten = auch hier gibt es die ersten Früchte beim Wachsen und Reifen zu beobachten. Ansonsten sind alle sehr wüchsig, wobei der Unterschied zwischen denen auf der Süd- zu denen auf der Ostseite schon deutlich ist.
  • 20140618_151337-IMG_614920140616_164754-IMG_606820140618_150604-IMG_613220140614_100841-IMG_5875

  • Roter Rosenkohl = Juchu! Genau eine Pflanze hat Schnecken und Kleinkinderattaken überlebt und wurde jetzt an ihren Zielort umgepflanzt. Toi toi toi.
  • Zuckermais = Von 5 Körnern haben nur 2 meine Kinder überlebt. Die dürfen jetzt “mitten” in der Blumenwiese weiter wachsen – also der Mais, nicht meine Kinder ;)
  • Rhabarber = Sehr wüchsig das Ding, dass ich erst vor ca. 2 Wochen eingepflanzt habe (nachdem ich zum x-ten Mal gefragt wurde, ob ich einen ABleger will, habe ich mich nicht mehr gewehrt). Einer reichen Ernte nächstes Jahr steht nichts im Wege.
  • Mangold = Farbenfroh und kräftig wachsen die Pflanzen heran. Ob es meine Fensterbank-Zöglinge sind oder die die ich später noch eingesät habe weiß ich nicht (da alle Zöglinge “angenagt waren auf Bodenhöhe, weiß ich nicht wie gut die Überlebenschancen nach dem Auspflanzen noch waren).
  • Dunkelrote Karotten = Von den zwei Reihen sind max. die Hälfte aller Karotten angegangen. Vermutlich nutze ich die Restfläche mal noch für Radieschen.
  • Herbstrübe = Auch die Herbstrüben wollten nicht wirklich keimen, deswegen habe ich nochmal nachgelegt.
  • Kefe = Habe jetzt gelernt, dass Zuckerschoten eigentlich Kefe heißen. Jede zweite wächst sehr gut (zu dicht?) und trägt jetzt die ersten leckeren Schoten, die innerhalb von 24 Stunden zu wachsen scheinen (seit der Ernte gestern sind heute 5 neue da?!). Sie schmecken sehr lecker *schmatz* aber trotzdem bleibt es dieses Jahr bei der kleinen Anbaumenge. Nächstes Jahr wird es vermutlich noch mehr Zuckerschoten geben – vllt. auch als gestalterisches Element.
  • 20140618_151314-IMG_614820140618_150111-IMG_6114

  • Kartoffeln = Sowohl die Eine im Eimer als auch die 5 im Beet wuchern sehr gut und beginnen jetzt zu blühen. Ich habe fleißig angehäufelt, gieße regelmäßig und hoffe, dass am Ende >6 Kartoffeln dabei rauskommen *g*
  • Melonenbirne = Zwei Früchte reifen schon heran und ich beginne mich zu fragen, ob ich die Früchte irgendwie stützen sollte… Die nächsten Blühten sind auch schon da.
  • 20140618_150538-IMG_6125

  • Chilis = Die Pflanzen scheinen die Hitze in den Tagen, als ich sie eingepflanzt habe doch gut überstanden zu haben und wachsen jetzt immer schneller. Blüten sind aber noch keine zu sehen.
  • Pflücksalate = Geniale Pflanze. Ich habe 7 Stück eingepflanzt (und den Rest des 12er Trays weitergegeben). Das sind schon fast zu viele. Die Köpfe wachsen schneller nach als wir den Salat wegmampfen. Dafür essen wir jetzt Abends ganz gesund Wurstbrot mit ein zwei Blättern Salat mit drauf. Lecker. Und den ganzen Sommer geht das so noch weiter. Genial. Nur die kleinen weißen Läuse/ Flöhe? stören. Da sie der Pflanze aber nicht sehr schaden, beim starken Gießen immer wieder zurückgehen und einfach abzuwischen sind, sehe ich das mal nicht so kritisch.


  • Kräuter

  • Lavendel = starkes Wachstum und schöne Farben. Vielleicht ziehe ich mir noch ein paar Ableger.
  • Bohnenkraut = ebenfalls starkes Wachstum, Verwendung fand es bisher nicht in unserer Küche
  • Olivenkraut = ebenfalls starkes Wachstum, Verwendung fand es bisher nicht in unserer Küche
  • Minze = alle 5 Sorten sind sehr wüchsig, was auch gut so ist, da wir die Minze reichlich zu Schnaps, Sirup, Gelee und roh verbauchen…
  • Zitronenmelisse = wächst auch gut, aber unten/ innen sehen die Blätter immer sehr unschön aus – mit Braunen Flecken.
  • Rosmarin = wächst langsam aber hat reichlich geblüht. Ich freue mich schon auf die ersten Rosmarinkartoffeln mit Kürbis im Herbst
  • 20140618_151547-IMG_6166



    Essbare Blumen

  • Ringelblumen und Kapuzinerkresse blühen jetzt. Die Malven brauchen noch ein bisschen. Dann werden Salate gemacht und Blüten/ Blätter für Tee getrocknet.
  • 20140618_150931-IMG_6141

    Puh, eine lange Liste. Hoffentlich habe ich nichts vergessen ;) Dabei fällt mir auf, wie vielfältig mein Garten doch ist.

    Veröffentlicht unter Allgemein, Gemüse, Kräuter, Obst | 1 Kommentar

    Erdbeer-Ernte vom Garten-Sitter

    Tach zusammen,

    da Alena ihren Garten unverantwortlicherweise für einige Tage verlässt, bin ich damit beauftragt worden, dafür zu sorgen, dass bei Ihrer Rückkehr alles noch genauso grün ist, wie sie es verlassen hat.
    Keine leichte Aufgabe, besonders, wenn dann noch ein Sturm aufzieht, aber bis jetzt sieht alles noch ganz gut aus…

    Und da dachte ich, sitte ich das Blog doch gleich mit und beantworte mal die Frage von Marianne nach der Erdbeerernte (übrigens ein Wort, bei dem es beim “Ernstl” ganz oft Bing-Bing-Bing gemacht hätte…).

    Zu dem Zeitunkt der Fragestellung ging es bei uns mit der Ernte gerade erst los, aktuell hat man einiges zu tun. Gestern und heute habe ich (zusammengenommen) 1,2 Kilo Erdbeeren gesammelt (natürlich mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder).
    Und da ich meine Hauptaufgabe natürlich auch nicht vernachlässige, gibts da natürlich auch ein paar Bilder von:

    erdbeerschale_2

    erdbeerhaufen

    erdbeerschale_1

    Das hier ist dann noch eine “Archiv-Aufnahme” von einer der ersten Erdbeeren:

    erdbeere_single

    Und hier noch ein Blick hinter die Kulissen:

    erdbeere_amgefressen

    Und jetzt drück ich mir weiter die Daumen, bis sie grün werden…

    Veröffentlicht unter Allgemein, Obst | 5 Kommentare

    Ein bisschen Osterfeeling

    Über Ostern waren wir zwar nicht zu Hause ein bisschen Osterdeko im Garten durfte es aber trotzdem sein. Schön, wenn zumindest ein Busch im Garten schon stark genug dafür ist ;)

    20140406_114533-IMG_3882

    20140406_164623-IMG_3955

    20140406_114637-IMG_3892

    20140406_114325-IMG_3872

    20140411_140523-IMG_4154

    20140411_140612-IMG_4163

    20140411_141233-IMG_4176

    20140411_141307-IMG_4179

    20140411_135924-IMG_4123

    20140410_165345-IMG_4092

    20140329_153408-IMG_3725

    20140402_135950-IMG_3802

    20140402_140629-IMG_3835

    20140406_115049-IMG_3926

    Veröffentlicht unter Blumen, Ostern | 2 Kommentare

    Zuchtstation – Phase 3

    Ein Zwischenbericht: Umgetopft und zweite Charge begonnen (Rosenkohl eingegangen, Mangold hmmm und Prunkwinden eingesäht)

    Ein altes Schuhregal stützt die Anzuchtschalen und tagsüber kommen die Pflanzen nach draußen um extra viel Sonne zu tanken. Zweimal die Woche wird gegossen. Außerdem gibt es jetzt einmal wöchentlich einen Tomaten-/ Gemüseflüssigdünger in die Wasserration.

    20140409_183810-IMG_4067

    Veröffentlicht unter Allgemein, Gemüse | 2 Kommentare

    Ein Dreieck in unserem Garten oder schon wieder ein Baumraub

    Und schon wieder habe ich dankenswerterweise ein paar Pflanzen bekommen. Drei Ziergräser wachsen jetzt an der Terrasse als “Sichtschutz” bzw. um sich grundsätzlich etwas eingekästelter zu fühlen, wenn man draußen sitzt (wenn es nach mir ginge würde hier noch ein richtiges Beet entstehen…). Und dann gab es noch zwei Immergrüne (deren genauen Namen ich gar nicht kenne?) mit wunderbarer Wuchsform (“gell Mama, wir haben jetzt einen Tannenbaum im Garten!”) und Farbe (das dunkelgrün des Linken Bäumchens strahlt in der Sonne und es riecht so toll harzig nach Wald *g*). Der Cotoneaster soll dazwischen eigentlich noch verschwinden und gegen Buchsbaumkugel oder Rhododendron ausgetauscht werden. Da der Cotoneaster gerade die anderen beiden etwas bedrängt muss ich ihn bis zum Umpflanzen mal noch etwas stutzen…

    20140329_154128-IMG_3772

    Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

    Kirschblütenfest!!

    Letztes Jahr konnten wir genau eine Kirsche ernten. Blattläuse, Hagel + X hatten alles dahingerafft. Die Blütenpracht in diesem Jahr lässt uns aber auf eine etwas reichere Ernte hoffen. Unsere Pflaume hat aber leider gar nicht geblüht. Hier fällt die Ernte also ganz sicher aus.

    20140406_114249-IMG_3870

    20140406_114142-IMG_3864

    Dieses Jahr lasse ich auch die Finger aus dem Spiel und betätige mich nicht als Biene.

    Veröffentlicht unter Allgemein, Obst | Hinterlasse einen Kommentar

    Zuchstation – Phase 2

    Es macht so viel Spass den kleinen Babies beim wachsen zuzuschauen! Fast alle Tomatensamen sind aufgegangen – und bekommen dank unserem fleißigen Sushi-Konsum direkt eine Stütze.
    Bei den anderen Zöglingen ist die Quote nicht ganz so gut. Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

    20140404_183009-IMG_3851

    20140404_183112-IMG_3858

    Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

    Anemonen

    Ende letzten Jahres habe ich günstig im Discounter meines Vertrauens Blumenzwiebeln gekaufrauscht. Darunter war auch ein Beutel mit Anemonen. Noch im Herbst letzten Jahres sind die krautigen Blätter gewachsen – da hatte ich schon total vergessen, was ich da eigentlich verbuddelt hatte *g*.

    Im Frühjahr haben dann die bunten Blüten ihre Blätter geöffnet und leuchten derzeit in vielen bunten Farben (naja, Farbkonzept ade).

    20140406_114748-IMG_3910

    20140329_153619-IMG_3742

    20140406_114420-IMG_3878

    20140406_114707-IMG_3900

    20140406_114719-IMG_3903

    20140406_114725-IMG_3906

    20140406_114734-IMG_3908

    20140406_114737-IMG_3909

    Inzwischen (30.5.) sind die Anemonen verblüht und die knubbeligen Samenstände stehen herum. Aber tatsächlich zeigt sich gerade schon die zweite Blütenrunde! Eine hübsche Ergänzung meines Sortiments und eins chöner Lückenfüller, der sich jetzt doch ganz schön schnell breit gemacht hat *g*.

    Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare